Zentrum für Elementar- und Primarbildung » Forschung/Projekte » Familienzentren als Orte sozialer Innovation

Familienzentren als Orte sozialer Innovation

Beteiligte Institutionen:
Pädagogische Hochschule St.Gallen
Pädagogische Hochschule Weingarten
FHS Hochschule für Angewandte Wissenschaften St.Gallen
Universität St.Gallen

Projektleitung:
Franziska Vogt (Gesamtleitung)
Jutta Sechtig (Leitung Deutschland)

Projektteam:
Andrea Faeh (PH St.Gallen)
Emely Knör (PH Weingarten)
Prof. Dr. Susanna Roux (†) (PH Weingarten)
Janine Rüdisüli (PH St.Gallen)
Alexandra Waibel (PH St.Gallen)

Erweitertes Projektteam:
Mandy Falkenreck (FHS St.Gallen)
Prof. Dr. habil. Julia Nentwich (Universität St.Gallen)

Laufzeit:
09.2019 bis 12.2021

Finanzierung:
Internationale Bodensee Hochschule IBH: https://www.bodenseehochschule.org

Weiterführender Link:
https://www.phsg.ch/de/forschung/projekte/familienzentren-als-orte-sozialer-innovation

Kurzbeschreibung:
Familienzentren als Einrichtungen, die Angebote für Familien und Kinder kombinieren, sind vielfältig: Kita!Plus, Kinder- und Familienzentrum, Eltern-Kind-Treff u.a. Sie alle stehen als «Orte sozialer Innovation» im Mittelpunkt eines internationalen Forschungsprojekts, das von Franziska Vogt (PH St.Gallen) und Jutta Sechtig (PH Weingarten) geleitet wird. Die Internationale Bodensee Hochschule fördert das Projekt. Ziel ist es einerseits, die Strukturen der Familienzentren in der Bodenseeregion zu erfassen und diese in Beziehung zu Angeboten zu setzen. Andererseits interessieren die Strategien, mit welchen Familienzentren Familien auf ihr Angebot aufmerksam machen und zur Teilnahme motivieren. Ein Fokus liegt auf der Frage, wie Familienzentren die Teilhabe von Familien mit Migrationserfahrung ermöglichen.

Onlinebefragung
Zunächst wurden in einer ersten Recherche rund 400 Familienzentren in Süddeutschland, Liechtenstein, Vorarlberg (Österreich) und in der Deutschschweiz erfasst und deren Passung zum Projekt eingeschätzt. Die Leitungen dieser Familienzentren wurden anschließend zur Teilnahme an einer Onlinebefragung eingeladen. Insgesamt 129 Fragebögen (Rücklauf: 36 %) wurden beantwortet. Die Ergebnisse zeigen die Vielfalt an Angebotspaletten und Strukturen der Familienzentren auf. Aus struktureller Perspektive wird die Bedeutung von Vereinen in der Trägerschaft sichtbar, auch wenn zumeist die Trägerschaft in öffentlicher Hand liegt. Mit Blick auf die Angebotspalette zeigt sich, dass nahezu alle Familienzentren mindestens ein Angebot für Eltern, eines für Kinder, eines für Eltern und Kinder gemeinsam, ein Beratungsangebot und einen offenen Treff anbieten. In rund einem Viertel aller befragter Familienzentren ist eine Kindertagesstätte Teil der Angebotspalette des Familienzentrums. Von diesen Familienzentren befinden sich fast alle in Deutschland.
Eine Zusammenstellung der ersten Ergebnisse findet sich hier.

Digitale Austauschgruppen
Die sprachliche Vielfalt in Familienzentren und -treffs im Zusammenhang mit der Teilhabe von Familien steht im Fokus einer weiteren Fragestellung des Projekts. Hierfür werden digitale Austauschgruppen initiiert, um im gemeinsamen Austausch über Perspektiven, Anliegen, aktuelle Angebote, Erfahrungen, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren. Einige Austauschgruppen finden noch statt! Wenn Sie Leitung eines Familienzentrums sind, dann möchten wir Sie herzlich einladen mitzudiskutieren. Im kollegialen Austausch können wir alle voneinander lernen, denn die Einblicke in andere Perspektiven ermöglichen auch Anregungen und Impulse für die eigene Praxis. Wir freuen uns, wenn Sie teilnehmen!
Zur Anmeldung geht es hier.

Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Wann: Um allen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, werden mehrere
           Veranstaltungen zu unterschiedlichen Terminen angeboten.
           a. 03.11. um 10:00 Uhr
           b. 09.11. um 10:00 Uhr
           c. 15.11. um 16:30 Uhr

Dauer: 90 Min.
Plattform: ZOOM
Anmeldung: hier

Für Rückfragen steht Ihnen Emely Knör (knoer@ph-weingarten.de) gerne zur Verfügung.

Projektleitung

Prof. Dr. Franziska Vogt

Prof. Dr. Susanna Roux (†)

Projektteam

Andrea Faeh
(PH St. Gallen)

Emely Knoer
(PH Weingarten)

Janine Rüdisüli
(PH St. Gallen)

Jutta Sechtig
(PH Weingarten)

Alexandra Waibel
(PH St. Gallen)