Zentrum für Elementar- und Primarbildung » Aktuelles » International Conference of Early Childhood Edu. Research

Projekttitel:
International Conference of Early Childhood Education Research – Quality and Professionalization 11th – 13th April 2018

Projektleiterin: Prof. Dr. Susanna Roux

Weitere Mitarbeiter:
Christoph Lindenfelser
Marcia Schillinger
Tamara Schubert und
Team Elementarbildung

Antragsziel:
Finanzielle Unterstützung der o.g. internationalen, englischsprachigen Forschungskonferenz

Kooperation mit Partnern anderer Hochschulen:
PH St. Gallen und
alle fünf weiteren PHs in Baden-Württemberg

Weitere Kooperationspartner:
IBH Internationale Bodenseehochschule
BW-International (BW-I)

Skizze:
Der Arbeitsbereich Elementarbildung und das Forschungszentrum für Elementar- und Primarbildung der Pädagogischen Hochschule Weingarten veranstalten gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule St. Gallen vom Mi, 11.04. – Fr, 13.04. 2018 eine englischsprachige internationale Fachtagung zum Thema `Early Childhood Education Research – Quality and Professionalisation´ in Weingarten. Sie besteht aus drei Panels: a) einem durch Studierende selbst moderierten Panel für Bachelor- und Masterstudierende unter Mentoring durch ca. sechs Professorinnen und Professoren; b) einem durch Promovierende selbst moderierten Panel für Doktoranden unter Mentoring durch ca. sechs Professorinnen und Professoren und c) einem Panel moderiert durch Wissenschaftler (Hauptkonferenz) mit zwei Keynote-Speakern zu den Themen Quality und Professionalization. Alle drei Panels enthalten jeweils eine Postersession. Es werden für die Panels a) und b) je ca. 45 Personen, für das Panel c) ca. 120 Personen erwartet.
Die Tagung wird durch Teams der PH Weingarten und St. Gallen organisiert und durchgeführt, die auch Personen aus dem wiss. Nachwuchs umfassen und wird von beiden Prorektoraten für Forschung unterstützt. Mit der PH St. Gallen gibt es nicht nur den gemeinsamen einschlägigen Masterstudiengang Early Childhood Studies, sondern auch einige - im Rahmen der IBH - erfolgreiche (Forschungs-)Kooperationen, weitere sind geplant.

Die Tagung `Early Childhood Education Research – Quality and Professionalisation´ zielt an, bereits Studierende an einen internationalen akademischen Fachaustausch in der Wissenschaftssprache Englisch zu führen. Dieser Austausch wird auf der Ebene von Promovierenden weitergeführt und mündet auf der Ebene der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie dient dazu, zwei aktuelle frühpädagogische Themengebiete aufzugreifen und unterschiedliche Herangehensweisen bzw. Forschungsperspektiven dazu auszutauschen und zu diskutieren. Zwei Keynotes von international bekannten Wissenschaftlern werden entsprechende Übersichts-Impulse bieten.

Die Tagung behandelt somit zwei wichtige frühpädagogische Themen, die auch die Interessen des ZEP maßgeblich bestimmen. Der Forschungsfokus der Gesamttagung richtet dabei gleichzeitig das Augenmerk auf methodische Fragestellungen.

Neben internationalen Partnerhochschulen werden auch alle einschlägigen Kolleginnen und Kollegen an IBH-Mitgliedshochschulen eingeladen und die Tagung wird in Deutschland (Baden-Württemberg), Österreich (Vorarlberg), der Schweiz (St. Gallen, Thurgau) und Liechtenstein beworben. Mit der Veranstaltung wird zur (weiteren) Netzwerkbildung zwischen der PH Weingarten (ZEP), den teilnehmenden IBH-Hochschulen sowie den teilnehmenden internationalen Partnerhochschulen und insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs beigetragen. Sie dient dem Aufbau von gemeinsamer Expertise im Themenbereich kann mittel- und langfristig zu neuen Kooperationen und Projekten führen.
Es ist geplant, zentrale Beiträge in einer englischsprachigen Fachpublikation (z.B. Themenheft) zu publizieren.

Projektleiterin

Prof. Dr. Susanna Roux

weitere Mitarbeiter

Christoph Lindenfelser

Dr. Marcia Schillinger

Tamara Schubert und
Team Elementarbildung