Zentrum für Elemetar- und Primarbildung » Aktuelles » Jahrestagung der GDSU 09. - 11.03.2017

Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts

26. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts

Die 26. Jahrestagung der GDSU fand vom 09. bis 11. März 2017 an der Pädagogischen Hochschule Weingarten statt.

Ihr Thema war

Handeln im Sachunterricht – konzeptionelle Begründungen und empirische Befunde

Das Handeln ist im Rahmen sachunterrichtlicher Bildungsprozesse von großer Bedeutung – sowohl bei methodischen Überlegungen als auch als Zielvorstellung. Handeln ist intentionale, bewusste Aktivität und damit mehr als bloßes Agieren, Tun oder Anwenden von Verfahren. Ein entsprechender Handlungsbegriff ist mit dem Anspruch verbunden, über Handlungsvollzüge verstehendes Lernen, Motivation, Kompetenzentwicklung, Problemlösen, Transfer u.v.a.m. zu erreichen. Allerdings birgt sein inflationärer Gebrauch die Gefahr einer Überforderung und verdeutlicht die Notwendigkeit, vielseitige theoriebezogene Klärungen vorzunehmen. Die Tagung verfolgt das Ziel, das vorhandene, theoretisch und empirisch abgesicherte, Wissen über Handeln in Bezug auf den Sachunterricht der Grundschule sowie dessen Konsequenzen für die Aus- und Fortbildung der Lehrer(innen) zu erfassen und zu diskutieren. Anregungen für Tagungsbeiträge bieten beispielsweise folgende Fragen:

  • Welche historischen, konzeptionellen und empirischen Wissensbestände bilden die Grundlage für einen für die Didaktik des Sachunterrichts angemessenen Handlungsbegriff?
  • Was bedeutet eigenständiges Handeln in den verschiedenen Perspektiven des Sachunterrichts?
  • Kann Handlungsorientierung als Brücke zwischen Fachlichkeit und Lebensweltorientierung fungieren?
  • Inwieweit bietet die Lebenswelt den Kindern Handlungs- bzw. Partizipationsmöglichkeiten?
  • Wie kann die Fähigkeit, angemessen zu handeln, durch Unterricht unterstützt werden?
  • Inwieweit ist das Ziel des eigenständigen Handelns auch auf die Lehrer/innenbildung zu übertragen?
  • Welche strukturellen und inhaltlichen Aspekte in der Lehrer/innenbildung beeinflussen den Aufbau professionsbezogener Kompetenzen und/ oder die Umsetzung von Handlungsorientierung im Sachunterricht?

Nähere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage der örtlichen Tagungsleitung unter www.gdsu2017.de.

NEU!
Nachwuchstagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU) und des Zentrums für Elementar- und Primarbildung (ZEP) der Pädagogischen Hochschule Weingarten 08. und 09. März 2017

Die 26. Jahrestagung der GDSU wird unterstützt von der Vereinigung der Freunde der Pädagogischen Hochschule Weingarten, vom Zentrum für Bildungsinnovation und Professionalisierung (ZeBiP) der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

Der Praxisnachmittag am Freitag, dem 10. März 2017 wird gestaltet in Kooperation mit dem Bildungsbüro Ravensburg und dem Staatlichen Schulamt Markdorf.

Pressemitteilung der PH Weingarten

Neue Ideen für einen guten Sachunterricht

300 Expertinnen und Experten treffen sich zur Jahrestagung an der PH Weingarten

Weingarten – Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich vom 9. bis 11. März 2017 auf der 26. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU) an der Pädagogischen Hochschule Weingarten fortgebildet und über neue Ideen, aktuelle Trends und Themen ihres Faches diskutiert.
In drei Hauptvorträgen, rund 50 Vorträgen, Symposien und Werkstätten, sowie Materialausstellungen und einer umfangreichen Posterpräsentation ging es um das Rahmenthema „Handeln im Sachunterricht – konzeptionelle Begründungen und empirische Befunde“.
die Lehrerinnen und Lehrer der Region wandte sich der Praxisnachmittag am Freitag, der vom Staatlichen Schulamt Markdorf und dem Regionalen Bildungsbüro Ravensburg unterstützt wurde. Hier ging es vor allem um praktische Beispiele und Lernmaterial für einen praxisbezogenen Sachunterricht.
Für den wissenschaftlichen Nachwuchs hatte das Organisationsteam von Professor Dr. Bernd Reinhoffer und seiner wissenschaftlichen Mitarbeiterin Anja Heinrich-Dönges in Kooperation mit GDSU und dem Zentrum für Elementar- und Primarbildung erstmals eine Vor-Tagung mit Forschungs-Kolloquium organisiert.

„Die Jahrestagung an der PH Weingarten war ein großer Erfolg. Wir haben viele interessante Forschungsprojekte kennengelernt und auch Beispiele aus der Praxis gesehen, wie man einen guten handlungsorientierten Sachunterricht gestalten kann. Nicht nur unsere Studierenden und Lehrenden, sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer aus der Region konnten davon profitieren“, zieht Reinhoffer eine Bilanz.
Die externen Gäste hatten auch Gelegenheit, die PH und die Stadt Weingarten näher kennen zu lernen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit einer Führung über den Martinsberg, einer wasserbauhistorischen Wanderung sowie einer Stadtführung in Ravensburg mit der Türmerin rundeten das Angebot ab.

Tagungsteilnehmer in der Aula der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Professor Dr. Bernd Reinhoffer

Text: Anja Heinrich-Dönges und Arne Geertz
Fotos: Silke Heinz